Die Schutzbefohlene des Seals von Leslie North präsentiert Katie Night

Titel: Die Schutzbefohlene des Seals

Autorin: Leslie North präsentiert Katie Night

Stunden: 7
Genre: Romance, Militär-Romance
Verlag: Relay Publishing
Format: Hörbuch
Preis: 9,95€

Werbung / Rezensionsexemplar

Lektüre für zwischendurch

Als Jed plötzlich seine Patentochter Nala bei sich aufnehmen muss, weil deren Eltern verstorben sind, ist er überfordert. Als ehemaliger Navy SEAL kennt er sich ja mit so einigem aus, aber nicht mit Kindererziehung. Er beschließt ein Kindermädchen einzustellen, was Tess auf den Plan ruft. Ihr Leben ist in letzter Zeit sehr chaotisch geworden und sie erhofft sich dadurch eine gewisse Struktur und Ablenkung. Von Beginn an, finden sich beide zu anziehend, zu sexy und zu interessant. Sie versuchen alles um sich weitestgehend aus dem Weg zu gehen, was jedoch nur bedingt klappt. Als die beiden gerade eine gewisse Zuneigung zueinander entwickeln, geschehen komische Dinge, die Nala in Angst und nicht zuletzt auch Tess und Jed in Sorge versetzen.

Meine Meinung

Cover, Gestaltung und Schreibstil

Ich muss ehrlich sagen, dass mich hier mehr der Klappentext, als das Cover angesprochen hat. Denn normalerweise würde ich das Buch so glaube ich im Laden nicht einmal wirklich registrieren. Auch wenn das Cover sicher zum Roman passt, so ist es mir doch etwas zu viel.

Der Schreibstil der Autorinnen ist angenehm und flüssig. Die Geschichte ist so aufgebaut, dass sie sich langsam entwickelt und damit interessant bleibt. Die Perspektive in diesem Buch, ist die des auktorialen Erzählers. Der Sprecher, der dieses Hörbuch vertont hat, war leider nicht mein Fall, was mir das hören etwas erschwert hat, gerade wenn er in die Passagen mit Text für Nala oder aber Tess gesprungen ist.

Protagonisten

Was kann man also zu den Protagonisten sagen. Jed entspricht dem Klischeebild eines ehemaligen Navy SEAL was man hier wohl aufgrund der ein oder anderen Serie oder auch des ein oder andern Buches hat. Er ist durchtrainiert, diszipliniert, intensiv, verschlossen und hat gute Manieren. (Ich spreche jetzt mal nicht von sexy, weil soll der Mann auf dem Cover Ihn verkörpern, wäre es mir definitiv zu viel, dass liegt also wohl im Auge des Betrachters) Tess hingegen ist von ihrer Art her eher ruhig. Sie hat noch an dem Tod ihres Freundes zu knabbern und daran, dass ihre Buchhandlung schließen musste. Sie ist eher unbewusst anziehend, intelligent und hat einen angenehmen Charakter. Mein absoluter Liebling war jedoch Nala. Das kleine, intelligente, süße Mädchen, welches ihre Nase nur all zu gern in ein Buch steckt und darin versinkt.

Inhalt

Die Geschichte ist recht kurzweiig, enthält einen gewissen Anteil an Erotik und etwas Spannung. Die Mischunga n sich, hat mir gut gefallen, allerdings muss ich sagen, dass es mich nicht ganz packen konnte. Die Szenen zwischen Tess und Jed waren mir teilweise zu platt, sodass weder der richtige Funken Gefühl, noch das gewisse kribbeln der Erotik auf mich übergesprungen ist. Ob das nun daran liegt, dass ich es nicht gelesen sondern gehört habe, oder tatsächlich am Sprecher, das vermag ich nicht zu sagen. Zu Beginn kann man noch nicht genau absehen in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt und man bekommt das Gefühl, dass es relativ schnell abgehandelt ist und dann nur noch vor sich hin plätschert. Doch dann passieren Dinge, die einem komisch vorkommen und so wirklich kann man diese noch nicht einordnen. Sobald man aber einmal in die richtige Richtung gestoßen wurde, wird es vorhersehbar. Lediglich die Auflösung am Ende überrascht ein wenig. Wie sollte es anders sein ist Jed am Ende natürlich der Held in strahlender Rüstung, um den es zwischenzeitlich nicht besonders gut gestellt war.

Fazit

Wie ihr merkt, konnte mich das Buch nicht wirklich vom Hocker reißen. Aber es ist in jedem Fall Nett für zwischendurch. Wie gesagt, ich würde mir das Hörbuch nicht erneut anhören, da der Sprecher absolut nichts für mich war. Es ist ein netter Liebesroman mit entsprechenden spannenden Krimiartigen Elementen, die das ganze nochmal interessant machen. Für Nette Lesestunden ist es ganz angenehm.

Danke an Lovelybooks für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover unterliegt dem Copyright des Verlags. Das Foto, die Idee dazu sowie Rezension und Text sind von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: