Veilchensturm von Kim Leopold

Titel: Veilchensturm

Autorin: Kim Leopold
Reihe: How to be Happy (Band 5/5)
Seiten: 300
Genre: New Adult
Selfpublisher
Format: Taschenbuch
Pres: 12,99 €

Werbung/Rezensionsexemplar

Herzensbuch

Nie hätte ich damit gerechnet, dass das erste Buch, welches ich in 2021 beende, ein Herzensbuch wird. Ich muss mich natürlich bei Kim bedanken, für das zur Verfügung Stellen des Rezensionsexemplars und das damit in mich gesetzte Vertrauen und die Chance das Buch schon vorab lesen zu dürfen. 

Maddox Madness ist ein Star. Er spielt seine Violine wie kein anderer. Er eröffnet ein Sommercamp, um benachteiligten Kindern die Möglichkeit einer musikalischen Ausbildung zu vermitteln. Violet, die nach einigen Tiefschlägen nicht weiß, wo Sie steht, geschweige denn wo es hingehen soll, bewirbt sich für einen Job im Camp. Als die beiden erneut aufeinandertreffen, beginnt eine Geschichte, die sich um Vertrauen, Schmerz, die dunklen Tage im Leben, bedingungslose Liebe und Freundschaft dreht.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, angenehm, emotional, feinfühlig, aber auch witzig und spannend. Dies macht aus der Geschichte ein Wechselbad der Gefühle, was einen komplett in seinen Bann zieht. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Maddox und Violet in der Ich-Perspektive erzählt. Dies gewährt einem einen tiefen Einblick in die Gefühlswelt der beiden. Zu Beginn eines jeden Kapitels steht eine Schlagzeile, die entweder eine kurze Einsicht erlaubt. Oder aber eine Szene aus dem vorangegangenen Kapitel aufgreift. Es ist der letzte Teil der „How to be Happy“ Reihe der Autorin. Man kann ihn aber wunderbar losgelöst von den anderen lesen..

Zuerst haben wir da Maddox. Er ist ein herzensguter Mann, der viel Feingefühl besitzt und jedem helfen möchte. Er hat viel erleiden müssen und zerbricht fast daran. Er spielt viele Rollen, doch auf einmal ist da dieses Verlangen, die Masken fallen zu lassen. Er ist mir sehr ans Herz gewachsen und war mir von Beginn an sympathisch.

Dann ist da noch Violet. Sie ist eher quirlig, ein wenig schusselig bzw. tollpatschig. Sie ist ebenfalls herzensgut und ein totaler Familienmensch. Sie ist ab und an ein wenig kindlich, naiv und weiß noch nicht, wo es hingehen soll. Sie hat ebenfalls viel durchgemacht, aber anders als Maddox. Auch bei Ihr konnte ich nicht umhin, Sie direkt ins Herz zu schließen.

Die Nebencharaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und Runden die Geschichte um Maddox und Violet ab. Sie verpassen dem Ganzen den letzten Schliff.

Maddox und Violet sind wie Schatten und Licht. Sie ziehen sich von der ersten Begegnung an wie zwei Magnete. Was als Sommerflirt und ein bisschen Spaß beginnt, wird zu etwas Ernstem, womit beide zu Beginn nicht gerechnet haben. Violet, die selbst viel durchgemacht hat und dadurch jetzt im Camp gelandet ist, ist das Licht und hilft Maddox durch seine dunkelsten Stunden. Doch auch Maddox hilft Violet, denn er erdet Sie, er gibt Ihr das, was Sie braucht. Nämlich Wertschätzung und jemanden, der Ihr zuhört und Sie liebt. Dieses Buch hat eine Trigger Warnung. Ich bitte Euch die Warnung ernst zu nehmen, denn die Themen, die angesprochen und die Abgründe, die erreicht werden, sind nicht ohne. Aber die Autorin hat es geschafft, diese ganzen ernsten und zum Teil sehr schlimmen Themen so zu verpacken, dass man zu keinem Zeitpunkt das Gefühl hat, daran zu ersticken oder es einem zu viel wird. Dieses Buch veranschaulicht, was mit einem Menschen passieren kann, wenn er Schlimmes erleidet und das vielleicht auch über Jahre hinweg. Doch es zeigt auch, dass es einen Ausweg geben kann. Es zeigt, was Freundschaft und Liebe bedeuten und wie das Selbsteingeständnis von Schwäche und der Mut nach Hilfe zu fragen bewirken kann.

Fazit: Dieses Buch ist eine tolle Geschichte, die ebenso locker lustig wie auch tiefgründig oder deprimierend ist. Ich finde, es gehört in jedes Bücherregal und ich werde bestimmt erneut Maddox und Violet im Sommercamp in den Hamptons besuchen.

Das Rezensionsexemplar wurde mir von der Autorin zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Meinung jedoch in keiner Weise beeinflusst.

Das Cover, des Buches sowie die gezeigte Karte, unterliegen dem Copyright der Autorin. Das Foto, die Idee dazu, sowie die Rezension sind durch mich erstellt worden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: