Grimm – Suicide Love von Mika D. Mon

Titel: Grimm – Suicide Love

Autorin: Mika D. Mon
Seiten: 304
Genre: Dark Romance
Verlag: Kampenwand Verlag
Format: Taschenbuch
Preis: 12,85€

Unbezahlte Werbung, da selbst gekauft.

Highlight

„Ich habe keine Angst vor dem Tod!“

Lucia ist in Ihrer persönlichen Hölle gefangen. Ihren Mann, der das Kartell Ihrer Familie leitet, liebt Sie nicht. Ihre Ehe ist die Hölle. Ihre Familie ermordet. Von ihm. Grimm, der Mann, an dem Sie Rache geschworen hat, seit Sie ihn in der Todesnacht seiner Familie gesehen hat. Doch als Sie die Chance hat, ihn zu töten, zögert Sie.

Es ist nicht mein erstes Buch im Genre Dark Romance, aber mein erstes vom Autorinnen Duo Mika D. Mon. Von der ersten Seite an hatte der Schreibstil, der so düster, emotional, flüssig, fesselnd und voller Gefühl ist, mich in seinen Fängen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es verschlungen. Die Geschichte wird aus Sicht der beiden Protagonisten erzählt, was dem Ganzen noch mehr Tiefe verleiht.

Lucia will Rache. Rache an dem Mann, der Ihre Eltern getötet hat. Es ist das Einzige, was Sie am Leben hält und Sie die Hölle der Zwangsehe überstehen lässt. Sie ist eine starke Frau, jedoch steht Sie kurz davor zu zerbrechen. Was, wenn Sie Rache geübt hat und Sie kein Ziel mehr hat. Doch was passiert, als Sie Grimm gegenüber steht, ist etwas, mit dem Sie nicht gerechnet hat.

Grimm fühlt nichts. Er selbst sagt nur in den Momenten, wo er selbst dem Tod am nächsten ist, schlägt sein Herz schneller. Der Tod ist das Einzige, was ihn leitet. Als Lucia ihm nach dem Leben trachtet und die beiden aufeinandertreffen, ist da etwas, das ihn fasziniert. Etwas, dass ihn antreibt und von dem er mehr will. Doch wird er es bekommen?

Das Setting, die Charaktere, einfach alles ist stimmig und zieht einen in den Strudel von Korruption, Drogenhandel, Mord und Dunkelheit. Die Geschichte der beiden Charaktere Lucia und Grimm ist gleichzeitig fesselnd und verstörend. Trotzdem sind die beiden starke und vor allem interessante Charaktere mit vielen unterschiedlichen Facetten. Man muss sich definitiv auf dieses Buch einlassen und darf nicht aus den Augen verlieren, dass es einige triggernde Inhalte enthält. Informiert euch also bitte vorher. Das Buch schickt einen auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle und wenn man denkt, man sieht etwas kommen, dann kommt es doch ganz anders oder nicht? Der Cliffhanger am Ende ist richtig fies und ich war froh, dass ich Teil zwei schon bereit liegen hatte.

Fazit:

Kann man in der Sehnsucht nach dem Tod ein Leben finden?

Dieses Buch bekommt eine klare Leseempfehlung. Ich bitte euch jedoch, es nur dann zu lesen, wenn Ihr mit den Inhalten klarkommt und das entsprechende Alter habt.  

Das Cover unterliegt dem Copyright des Verlags. Das Foto, die Idee dazu sowie Rezension und Text sind von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: