On Stage in London von Mina Mart

Titel: On Stage in London

Autorin: Mina Mart
Seiten: 576
Genre: Liebesroman, New-Adult-Literatur, Zeitgenössische Romantik
Verlag: Mira Taschenbuch
Format: Taschenbuch
Preis: 12,99€

Werbung / Rezensionsexemplar

Highlight

Für sie ist es eine Flucht, eine Flucht, die sie vor ihm und vor ihren Gefühlen retten soll. Ein Neuanfang ist alles, was Eliza will. Sie entschließt sich ihr Studium in London fortzusetzen. Denn Finn weiterhin über den Weg zu laufen ist keine Option. Nach der verheerenden letzten Nacht auf dem Maskenball. Will sie einfach nur vergessen und nicht wieder zurück. In London angekommen glaubt sie, dass ihre neuen Mitbewohner und die neue Uni ihr helfen. Doch dann, genau dann taucht Finn wieder auf und stellt alles infrage was bisher zwischen ihnen war.

Der Schreibstil der Autorin, ist angenehm, flüssig, emotional und mitreißend, wie auch schon in Teil eins. Die Autorin hat es wieder geschafft, mich von Seite eins an mitzureißen und in die tief dunkle Gedankenwelt von Finn zu entführen. Auch dieser Teil ist wieder abwechselnd aus Finns und Elizas Sicht geschrieben.

Nach den letzten paar Wochen mit Finn glaubt Eliza daran, dass sie gut getan hat, sich bisher nie auf eine Beziehung einzulassen. Allerdings muss sie auch weg. Sie kann Finn nicht weiter, um sich drumherum ertragen und versucht sich mit Ihrem Studium in London ein neues Leben aufzubauen. Sie versucht immer mehr gedanklich Abstand zu nehmen, schafft dies aber nur schwer.

Finn, wird sich immer mehr bewusst, dass er etwas ändern und an sich arbeiten muss. Er versucht an seiner Karriere und an seinen Kindheitstraumata zugleich zu arbeiten. Auch er versucht Eliza anfangs zu vergessen, schafft dies allerdings nicht und schmiedet dann Pläne sie vielleicht doch wieder zurückzugewinnen.

Auch alle weiteren Charaktere sind wieder sehr liebevoll ausgearbeitet und könnten stellenweise schon mit als Hauptcharaktere gezählt werden. Gerade Alison, die Eliza nach London begleitet habe ich unheimlich liebgewonnen.

Dieses Buch hat eine Triggerwarnung, die Ihr in jedem Fall ernst nehmen solltet. Denn gerade, wenn es um Finn geht, kann es schon einmal echt heftig werden. Denn was man hier alles über seine Vergangenheit erfährt, ist nicht ohne. Hilft aber in jedem Fall dabei den ohnehin nicht einfachen Charakter von Finn besser zu verstehen in diesem Buch hat man das Hin und Her der Gefühle der beiden nicht mehr. Dafür bekommt man mit wie abhängig beide doch voneinander sind und erst einmal jeder für sich wieder ihre leben auf die Reihe zu bekommen und etwas daraus zu machen. Man erfährt auch mehr über die beiden Charaktere und deren Beweggründe. Obwohl dies hier mehr auf Finn, als auf Eliza zutrifft. Habe ich bei Teil eins noch das Gefühl gehabt, dass man stellen hätte etwas kürzen können, so hätte dies hier in keinem Fall sein dürfen. Man lebt mit den beiden mit und braucht irgendwie jede einzelne Szene um zu verstehen, warum die beiden so handeln und warum die beiden so abhängig voneinander sind. Die Entwicklung der beiden im letzten Teil war schon enorm und macht hier noch einmal einen weiteren großen Schritt. Ich habe mich am Ende von Teil eins gefragt wie die Autorin, das wieder hinbekommen möchte. Aber sie hat das ganze einfach nur perfekt umgewandelt und vor allen Dingen so, dass man nicht das Gefühl hatte, dass es unglaubwürdig wird.

Fazit:

Man kann vor der Liebe nicht weglaufen, denn wahre Liebe geht so tief, dass sie uns auch weiterhin berührt, egal wie viele Meilen uns trennen.

Das Buch war wie auch schon Teil eins ein absolutes Highlight für mich. Es hat mir aber noch einen ticken besser gefallen. Das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung.

Vielen Dank an mtb und das HarperCollins Bloggerportal für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadruch nicht beeinflusst.

Das Cover unterliegt dem Copyright des Verlags. Das Foto, die Idee dazu sowie Rezension und Text sind von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: