Falling Fast von Bianca Iosivoni

Titel: Falling Fast

Autorin: Bianca Iosivoni
Seiten: 413
Genre: Liebesroman, Zeitgenössische Romantik, New-Adult-Literatur
Verlag: LYX
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 €

Unbezahlte Werbung, da selbst gekauft.

Highlight

Hailee ist alles nur nicht mutig, nicht offen anderen Menschen gegenüber und doch will Sie genau das in diesem Sommer sein. Sie will leben und alles erleben, was Sie sich nie getraut hätte zu machen. Sie hat einen Plan. Dafür startet Sie in den Semesterferien einen Roadtrip durch die USA. Als sie in Fairwood landet, am Geburtstag Ihres toten besten Freundes Jesper, läuft sie Chase Whittaker in die Arme und aus einem Flirt wird etwas, was beiden eine neue Richtung in Ihrem Leben weisen könnte. Doch ist Hailee von Ihrem Plan, den Sie sich zu Beginn des Sommers gemacht hat, noch abzubringen?

Es war mein erstes Buch der Autorin und ich fand den Schreibstil sehr angenehm und flüssig. Ich kam schnell in die Geschichte rein und habe mich direkt in Fairwood wohlgefühlt. Durch die Art und Weise, wie die Autorin abwechseln aus der Sicht von Hailee und Chase geschrieben hat, hatte man ein genaues Bild der Charaktere im Buch vor Augen sowie von der gesamten Umgebung von Fairwood.

Hailee, die eher introvertiert ist und sich normalerweise hinter Ihren Büchern in Ihrem Zimmer versteckt, hat sich und Ihrer Zwillingsschwester geschworen, einen Sommer lang mutig zu sein. Sie unternimmt also auf Ihrem Roadtrip allerlei Dinge, um sich zu beweisen, wie mutig Sie tatsächlich ist. Doch hinter dieser Fassade, die Sie versucht aufrecht zu erhalten, steckt eine traurige Geschichte, die sich nur erahnen lässt. Doch als Sie auf Chase und seine Freunde trifft, kann Sie endlich einmal richtig los- und sich damit fallen lassen.

Sie war mir ziemlich sympathisch, wenn auch ab und an ein wenig zu naiv und zu zurückhaltend in Ihrem handeln.

Chase, der nur über den Sommer in Fairwood ist, hat mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen. In erster Linie muss er gerade alle darüber anlügen, warum sein großer Bruder Josh nicht nach Hause gekommen ist. Als er Hailee trifft, fällt Sie ihm zwar direkt auf, aber erst auf den zweiten Blick wird Sie für ihn so richtig interessant. Er setzt alles daran, um Zeit mit Ihr zu verbringen. Chase ist ein toller Charakter, den ich schlichtweg in mein Herz geschlossen habe. Er würde alles für seine Freunde und Familie tun und macht sich wegen Fehlern, die er in der Vergangenheit begangen hat, schwere Vorwürfe. Doch Hailee zeigt ihm, dass er an sich selbst glauben soll und nicht alles an ihm liegt.

Die anderen Charaktere sind sehr gut und passend ausgearbeitet. Man kommt sofort in die Gruppendynamik hinein und versteht, warum es ein Freundeskreis ist, der allerdings nicht immer so eng zusammen ist. Ich habe mich während der Geschichte bei Ihnen mehr als Wohl gefühlt.

Dieses Buch besitzt eine Triggerwarnung. Ich bitte euch diese auch wenn Sie erst zum Ende hin richtig zum Tragen kommt, ernst zu nehmen. Ich habe etwas gebraucht, bis ich mich an dieses Buch herangewagt habe. Es lag lange auf meinem SuB und ich brauchte ein wenig Überwindung. Zum einen durch die Triggerwarnung, zum anderen aber auch dadurch, dass dieses Buch erst sehr gehyped wurde und im Nachhinein viel Kritik geerntet hat. Ehrlicherweise bin ich froh, dass ich mir gerne selbst eine Meinung bilde. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Anfangs war ich darüber, warum es eine Triggerwarnung gibt, erstaunt und ein wenig ahnungslos. Doch irgendwann schimmerte auch mir in welche Richtung es gehen würde. Die Liebesgeschichte zwischen Hailee und Chase sowie die ganze Interaktion zwischen den beiden fand ich einfach nur toll. Mir hat dieses Buch auch trotz der ein oder zwei längen, die es beinhaltet, sehr gut gefallen. Ich habe aufgrund der Triggerwarnung an einigen Stellen mit etwas mehr Tiefe gerechnet, diese kam jedoch nicht. Dies fand ich persönlich jetzt nicht allzu dramatisch und tut der Geschichte an sich keinen Abbruch. Ich habe es größtenteils als Hörbuch gehört und kann damit für Buch sowie für das Hörbuch eine klare Empfehlung aussprechen. Im Hörbuch wird der weibliche Part von einer Sprecherin übernommen und der männliche von einem Sprecher, was es einem noch einfacher gemacht hat, in die Geschichte einzutauchen.

Alles in allem ist es für mich ein Highlight gewesen, welches ich nur empfehlen kann.

Das Cover unterliegt dem Copyright des Verlags. Das Foto, die Idee dazu sowie Rezension und Text sind von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: