Norwegisch Blau von Eliza Hill

Titel: Norwegisch Blau

Autorin: Eliza Hill
Seiten: 380
Genre: Urlaubsroman, Familiensaga
Verlag: Zeilenfluss Verlag
Format: Taschenbuch
Preis: 13,00€

Titel: Norwegisch Blau

Autorin: Eliza Hill
Seiten: 380
Genre: Urlaubsroman, Familiensaga
Verlag: Zeilenfluss Verlag
Format: Taschenbuch
Preis: 13,00€

Werbung / Rezensionsexemplar

4,5/5 ⭐

Ich habe schon länger keinen Liebesroman mehr gelesen, der nicht irgendwie in die Kategorie Young Adult oder New Adult fällt. Umso mehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut.

Moyo hat von ihrem Vater ein Haus geerbt und somit macht Sie sich auf den Weg nach Norwegen, in die Nähe der Stadt Bergen. Ein neuer Job, ein dunkles Familiengeheimnis und ein Nachbar, der Sie aufgrund dessen hasst, machen Ihren Start nicht einfach. Durch einen dummen Unfall bringt Sie Ihr Leben in Gefahr und was Sie noch nicht ahnt auch Ihr Herz.

Zu aller erst hat mich schon der Titel und das Cover sehr angesprochen. Das Cover ist genau das richtige, denn mein Coveropferherz ist ihm direkt verfallen. Der Titel hat mich wegen dem Wort Norwegisch angesprochen. Ich war wegen meiner Arbeit in einem norwegischen Konzern nun schon öfters da und hatte auch das Glück, nicht nur Oslo ein wenig kennenzulernen, sondern auch etwas weiter im Norden die kleine Stadt Hemsedal und somit auch ein wenig von der rauen, aber trotzdem schönen Landschaft Norwegens.

Der Schreibstil ist angenehm leicht und man kann das Buch flüssig lesen. Es ist genau an den richtigen Stellen gefühlvoll geschrieben und die Landschaft Norwegens ist auch sehr gut dargestellt. Einen kleinen Abzug gibt es, weil es doch an einigen Stellen noch Rechtschreibfehler gab und ab und an Fremdwörter eingestreut wurden, die ich etwas deplatziert fand.

Moyo ist eine Protagonistin, die mir direkt ans Herz gewachsen ist. Sie ist eigenständig auf dem Boden geblieben und tough. Sie macht einfach weiter, auch wenn Sie manchmal mit dem Schicksal, welches Sie immer wieder trifft, hadert.

Dann ist da noch Liv, eine Kollegin von Moyo, die Sie direkt ins Herz geschlossen und willkommen geheißen hat. Sie steht immer hinter Moyo, liest Ihr die Leviten, wenn es sein muss und unterstützt Sie und hilft Ihr wo Sie kann.

Ja, und dann, dann haben wir noch Erik Westgaard. Er ist der Nachbar von Liv und kein einfacher Charakter. Gebeutelt durch seine Vergangenheit ist er sehr verschlossen und kompliziert. Nach und nach zeigt er auch eine andere Seite, auch wenn man gedacht hat, dass er diese Seite gar nicht zeigen kann. Für mich hat er echten Bookboyfriend Charakter und am liebsten würde ich gerne in seinen Augen versinken.

Alles in allem ist es ein toller Liebesroman, der durch die verschiedenen unterschiedlichen starken und tollen Charaktere getragen wird. Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und stimmig. Es bleibt durch die zwei Handlungsstränge, die aber zusammenhängen, dauerhaft spannend und man möchte gerne wissen, wie es weitergeht. Wie geht es mit Moyos leben weiter und kann Moyo die Wahrheit hinter dem dunklen Familiengeheimnis lüften? Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der gerne Liebesromane mag. Ich würde dieses Buch auch noch einmal lesen und eines ist klar unseren Urlaub werden wir im nächsten Jahr in Norwegen verbringen.

Vielen Dank an den Zeilenfluss Verlag für das zur Verfügung Stellen des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover unterliegt dem Copyright des Verlags. Das Foto, die Idee dazu sowie Rezension und Text sind von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: