Hooked: Mafia Love von P.J. Purple

Titel: Hooked: Mafia Love

Autorin: P.J. Purple
Seiten: 179
Genre: Mafia-Romance
Verlag: SamtRot / FeuerWerke Verlag
Format: eBook
Preis: 0,99€ (Kindle-Preis)

Werbung, da Rezensionsexemplar.

Lektüre für Zwischendurch

Sie hat ein Geheimnis, er auch. Für beide kann dies den Tod bedeuten. Sie Misstrauen sich und doch ist da diese Anziehung. Sie sind das, was auf keinen Fall passieren darf und zumindest er weiß, dass es nicht sein darf. Doch er bricht alle Regeln für Sie. Als Ryan sich in den Colombo-Clan einschleust, hat er nicht damit gerechnet, auf Sie zu treffen. Aurelia, die Tochter des Oberhauptes. Sie ist alles, was ihn anzieht, klug, taff, voller Feuer und vor allem wunderschön.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm, flüssig und fesselnd. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Charaktere erzählt. Hier hätte ich mir jedoch eine etwas andere Umsetzung gewünscht, z.B. durch Nennung des Namens zu Beginn eines Kapitels, da ich mich immer erst kurz einfinden musste, wer gerade genau erzählt.

Aurelia ist wunderschön und nach außen hin eiskalt. Sie hält Ihre Fassade den Mitgliedern des Clans gegenüber aufrecht und nur Ihrem Vater gegenüber bröckelt diese manchmal. Die anderen Mitglieder halten Sie ausschließlich für schön, aber nicht für klug. Das verschafft Ihr auf der einen Seite einen Vorteil, den Sie aber nicht nutzt, stört Sie jedoch andererseits, weil Sie nicht ernst genommen wird. Auch wenn Ihr Vater Sie vor den dreckigen Dingen im Geschäft bewahrt, so hat Sie Einblicke in vieles.

Ryan ist sehr undurchsichtig und so ganz war ich mir nie ganz sicher ist er jetzt nicht doch schon zu tief in allem drin, sodass er die Kurve nicht mehr bekommt zum Cop sein. Er ist das, was man als gutaussehenden, überheblichen Bad Boy bezeichnen könnte. Er ist zwar sehr von sich selbst überzeugt und auch ein wenig Macho, aber nicht so extrem, wie man es vielleicht erwarten würde.

Die Nebencharaktere sind Ihrem Anteil nach an der Geschichte gut ausgearbeitet und erwecken den Mafia-Clan damit zum Leben. An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir beim Vater oder auch bei Mateo, der rechten Hand des Bosses ein wenig mehr gewünscht.

Für mich war es nicht die erste Story, die ich in Richtung Mafia-Romance lese. An sich hat mir die Geschichte gut gefallen, es wurde auf die Strukturen ein wenig eingegangen, darauf, was der Clan plant, jedoch irgendwie bis zum Ende nicht so ganz, was genau Ryan eigentlich mit seiner undercover Aktion erreichen soll. Es ist in Sachen Liebesgeschichte und auch in Sachen Spannung sehr seicht. Der richtige Nervenkitzel hat ein wenig gefehlt und bei der Liebesgeschichte war es erst ein ziemliches umeinander herumschleichen und dann ging es alles sehr schnell. Jedoch dann auch etwas prickelnder.

Es war für mich ein angenehmer Roman für zwischendurch, den ich jedem, der gerne in diesem Genre liest, empfehlen kann. Vor allem dann, wenn er nicht den absoluten Nervenkitzel benötigt.

Vielen Dank an den FeuerWerke Verlag für das zur Verfügung Stellen des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover unterliegt dem Copyright des Verlags. Das Foto, die Idee dazu sowie Rezension und Text sind von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: