Dein böses Herz von Paul Buderath

Titel: Dein böses Herz

Autor: Paul Buderath
Seiten: 257
Genre: Suspense, Thriller
Verlag: beThrilled
Format: eBook
Preis: 4,99€ (Kindle-Preis)

Werbung / Rezensionsexemplar

Lektüre für Zwischendurch

Sandra Rehbein, geschieden und alleinerziehende Mutter, wünscht sich nichts sehnlicher als nach den Überstunden der letzten Wochen Ihr freies Wochenende mit Ihrem Sohn zu genießen. Gerade als Sie bei Ihren Eltern eintrifft, wird Sie jedoch wieder zu einem Tatort gerufen. Auf einem Parkplatz nahe der A40 bei Essen wird ein Mann tot aufgefunden. Ihm fehlt sein Herz. Ein Video auf dem der Mann beim Sex gefilmt wurde, taucht bei der Ehefrau auf und nur langsam erschließen sich Sandra und Ihrem Team die Zusammenhänge.

Der Schreibstil des Autors ist fesselnd, angenehm und flüssig. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Was einem hilft, tiefer in die Handlung einzutauchen.

Sandra ist eine starke Frau, die viel um die Ohren hat und immer wieder daran zweifelt, wie Sie alles unter einen Hut bekommen soll. Bis auf den stellvertretenden Leiter Ihres Teams Ronny, respektieren Sie alle ausnahmslos als Leiterin. Bis auf das Sandra geschieden und alleinerziehend ist, erfährt man nicht viel über Sie. Ihre Eltern helfen Ihr, wo sie nur können.

Die weiteren Charaktere sind Ihrem Anteil nach gut ausgearbeitet. Beim ein oder anderen hat mir jedoch noch der letzte Schliff gefehlt. (Ich kann darauf leider nicht genauer eingehen, da ich dann spoilern würde)

Für mich war es der erste Thriller des Autors. Ich habe mich schnell im Buch zurechtgefunden und konnte der Handlung und den unterschiedlichen Strängen gut folgen. Eine gewisse Grundspannung war von Beginn an gegeben. Diese hielt sich durchgängig und hat sich meines Erachtens nicht weiter aufgebaut. Das führte für mich dazu, dass man zwar weiterlesen wollte, um zu erfahren, wie es weitergeht, die Handlung aber etwas vor sich hinplätscherte. Der Thriller ließ sich jedoch gut lesen und man wusste bis kurz vor Ende nicht, wer der Täter ist und warum genau er die Morde begeht. Dies erschließt sich einem erst nach und nach und hält den Leser bei der Stange, denn er rätselt mit und versucht hinter die Zusammenhänge zu kommen. Alles in allem ist es ein angenehmer Thriller für zwischendurch, der auch etwas für nicht so hart gesottene Thrillerfans ist.

Vielen Dank an beTHRILLED und die Bloggerjury für das zur Verfügung Stellen des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover unterliegt dem Copyright des Verlags. Das Foto, die Idee dazu sowie Rezension und Text sind von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: