Winterfall – A Place to love von Yule Tyren

Titel: Winterfall – A Place to love

Autorin: Yule Tyren
Seiten: 384
Genre: Romance
Verlag: Heartcraft
Format: Taschenbuch
Preis: 15,99€

Werbung / Rezensionsexemplar


Highlight


Es ist der Tag an dem Haylie beschließt, dass sie nie wieder zurückwill. Einzig mit der Kleidung die Sie anhat und gerade so mit dem letzten Tropfen Sprit im Tank kommt sie bei ihrem Onkel in Aspen im Hotel an. Sie offenbart sich niemandem und bleibt für sich. Zu Groß ist die Angst entdeckt zu werden und jemanden an sich heran zu lassen. Als dann aber Harlan der Filmstar über den Weg läuft, passt ihr dieser und auch der Filmdreh so gar nicht in den Kram. Wo zu Beginn beide noch versuchen gegen die Funken und das Kribbeln anzukämpfen, wird schnell klar. Er reißt nach und nach jede einzelne Mauer um Ihr Herz ein und sie bricht jede seiner regeln. Aber kann dort vertrauen wachsen wo es schon so oft zerstört wurde?



Meine Meinung



Cover, Gestaltung und Schreibstil



Das Cover passt nicht nur zum Namen des Buches, sondern auch zu der winterlichen Atmosphäre in Aspen im Buch. Ich habe mich in das Cover direkt verliebt und konnte gar nicht anders als es mir zu kaufen. Für mich als Cover Opfer, das perfekte Cover.



Für mich ist es das Erste Buch des Autoren Duos Yule Tyren gewesen und ich bin wirklich begeistert. Der Schreibstil ist angenehm, flüssig, emotional, witzig und einfach zum Wohlfühlen. Das Buch wird aus Sicht von Harlan und Haylie erzählt.



Protagonisten



Ich finde es gerade enorm schwierig Haylie zu beschreiben. Haylie, die nach der ein oder anderen Szene im Buch eine starke unabhängige Frau gewesen sein muss, hat sich in der Beziehung zu ihrem Mann sehr gewandelt. Sie kämpft darum wieder zu der zu werden die sie einmal war. Zu Beginn baut sie dafür viele Mauern um ihr Herz. Sie ist hilfsbereit, ein Familienmensch, fleißig und sehr herzlich. Harlan ist ebenfalls zu Beginn sehr in sich gekehrt und vertraut sich nur den wenigsten an. Dies hat nicht nur mit der Presse zu tun, sondern auch durch den Betrug seiner Ex-Freundin. Er hat strikte Regeln aufgestellt. Aber als er auf Haylie trifft, bricht er für sie jede einzelne für sie. Auch die anderen Charaktere, wie Harlans beste Freundin, Haylies Onkel und Cousin, haben mir von der Ausarbeitung her wirklich gut gefallen. Die Personen passen ihrem Anteil nach alle gut in die Geschichte. Auch Haylies Mann ist entsprechend gut ausgearbeitet, allerdings fällt es mir in diesem Fall schwer zu sagen, dass mir die Figur gut gefiel. Aber sie war passend ausgearbeitet



Inhalt



Mich konnte die Geschichte rund um Haylie und Harlan überzeugen. Es war wirklich schön mitzubekommen, wie die beiden wieder neues Vertrauen fassen, nach und nach Ihre Mauern fallen lassen und sich einfach nur gegenseitig guttun. Dazu das winterliche, weihnachtliche Setting in Aspen, welches einen direkt in die richtige Stimmung zu dieser Jahreszeit versetzt hat. Mich konnte die Geschichte vollends überzeugen und ich habe den ein oder anderen Charakter wirklich sehr liebgewonnen. Was ich persönlich etwas irritierend/störend fand, war das Wort Iriden, was häufiger vorkam. Das ist aber Geschmacksache.



Fazit



Es war ein wundervolles, winterlich, weihnachtliches Buch, was ein wichtiges Thema beinhaltet, welches gut umgesetzt worden ist. Ich kann euch das Buch wirklich sehr ans Herz legen und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

Vielen Dank an den Heartcraft Verlag für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Das Cover unterliegt dem Copyright des Verlags. Das Foto, die Idee dazu sowie Rezension und Text sind von mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: